Tired
dann weine ich einfach mal..

Es ist eine konstante innere Angespanntheit, die mich zerreißt, mich kaputt macht und mich nicht mehr atmen lässt.
Egal wo ich bin begleitet sie mich hin und niemals komme ich zur Ruhe..
Es liegt soviel vor mir und ich habe soviele Ängste.. Ich finde mich weinend vorm Laptop wieder, nach einem Tag voller Situationen, die ich gefürchtet hatte. Früher wäre ich froh, dass ich das überstanden habe.. doch jetzt sehe ich nur was noch vor mir liegt, was immer näher rückt.

Und dann weine ich einfach mal.
Weil es gut tut.. weil es ist als würden alle Spannungen für einen Moment reißen und  ich zumindest einen Moment durchatmen könnte. Wow, das klingt wie ein Ritzer übers Schneiden, nicht wahr? Zumindest hab ich mich damalls dabei so gefühlt.

Die Schule spannt mich zur Zeit ganz ein.. Sie fordert mir soviel ab. Nicht nur dass ich schrecklich viele Klausuren schreibe ( und oh gott, so schlecht war ich lange nicht mehr!). Die ersten Klausuren liefen zwar ganz gut.. Aber nun die mündliche 5, die schriftliche 4 in Musik...
Es ist enttäuschend. Weil ich weiß dass ich es besser können sollte. Dass man das von mir erwartet.
Nein.. außerdem die vielen Konferenzen. In den letzten Tagen war ich zweimal bis 20:30 in der Schule und eben war ich mindestens genauso lange im Rathaus wegen dieser komischen Sitzung. Ja, eigentlich ist das alles was ich machen möchte. Nur ich kann es nicht. Nicht jetzt. Es ist so anstrengend und meine Kräfte sind aufgebraucht. Lange schon. Ich kann sie irgendwie nicht mehr aufladen. Mir fehlt eine neue Quelle..

Am liebsten würde ich einfach nur durchschlafen.. die ganze Zeit. Hey. In einer Woche ist wochenende .. nachdem ich BIo und Politik geschrieben habe. Ich könnte mich freuen, aber nein.. Am Wochenende dann erstmal Holiday on ICE, Nikolausfest und Konzert... Und das alles obwohl ich Montag Mathe schreibe.. und das obwohl ich keine Ahnung habe. Manchmal denke ich, ich gehöre nicht auf dieseSchule. Ernsthaft. Mir fällt auf dass ich langsamer denke als einige.. Nur das soziale Engagement wird mich nicht zum Abitur bringen.

Babysitten. Schulische Leistung. Schulisches Engagement. Glaube. Diät. Ernähung. Freunde. Weihnachten. Geschenke. Zukunft. Privatleben. Sie. Sie und Er neuerdings. Ich und niemand. Ich und Ich allein. Auf mich gestellt.  Alles zuviel. Alles aufeinmal.

1,70cm. 0% Kraft. 

1.12.08 22:15
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(3.12.08 19:54)
So doof das klingen mag... aber das ist dann ein Moment, in dem du Prioritäten setzen musst. Und das sage ich aus eigener Erfahrung, denn du hast bestimmt mitbekommen, wie es mir während der letzten zwei Jahre ging. Ich dachte auch, dass es mich zerfressen wird. Natürlich sind all die Dinge, von denen du erzählst, Sachen die du tun willst. Aber musst du alle gleichzeitig tun? Das kannst du wie es aussieht nicht.. deshalbsolltest du überlegen, was davon im Moment wirklich wichtig ist und was danach kommen sollte.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
link1 | link2 | link3 | link4 | link5 | link6 | link7 | link8

Design | Host | Image
Gratis bloggen bei
myblog.de